In der Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Kulturen werden Unterschiede schnell sichtbar. Die Bedeutung und Wirkung der Unterschiede hingegen sind nicht so leicht erkennbar.

Diese Fortbildung führt in die spezifischen Anforderungen der Arbeit mit Geflüchteten ein, sensibilisiert die Teilnehmenden für die psycho-sozialen Situationen der Zielgruppe und unterstützt mit Methoden und Techniken für die praktische Arbeit.

Inhalte sind das kulturspezifische Konfliktverhalten und Kommunikationsstile, der Umgang mit unterschiedlichen Werten und Normen, Unterschiede im Rollenverständnis von Männern und Frauen, Kultur im Kontext und der Verlauf des Migrationsprozesses. 

Zum Anmelden bitte hier klicken.

Zurück

Sport, Integration und Rassismus. Ein zivilgesellschaftliches Spannungsfeld

Vereine und deren engagierte Mitarbeiter/-innen sehen sich immer wieder Anfeindungen und Rassismus ausgesetzt. Dies trifft vor allen Dingen jene Menschen, die sich für sozial Schwache, Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete stark machen, ein Engagement, das den vereins- und verbandsorganisierten Sport auszeichnet.